Universitätsklinikum Regensburg setzt auf das Regensburger Modell

Nicht nur die UNI Regensburg, sondern auch das Universitätsklinikum setzt inzwischen auf die erfolgreiche und artgerechte Lösung zur Stadttaubenreduktion.

Die Universität Regensburg hat ihr über 30-jähriges Problem mit Stadttauben seit nun 3 Jahren gelöst, d. h. die Tauben wohnen in einem modernen Taubenschlag auf dem Dach der UNI Regensburg und genießen dort ihr Dasein mit Freiflügen außerhalb der großen Freiflug-Voliere. Alle Problemzonen werden dadurch nicht mehr belastet. Das Brutverhalten dürfen die Tauben ausleben, jedoch werden alle Eier durch Plastikeier ersetzt, ausgenommen sind Locktaubeneier. Die Brut und Aufzucht der Locktauben wird teilweise von den Stadttauben übernommen.

Lesen Sie hier den Bericht oder laden sich ihn hier herunter.

UKR-Pressebericht-2016-07