Tauben am Flughafen München fängt ein Falkner.

Keine frohe Weihnachten für Tauben, Falknerei anstatt Taubenumsiedlung

Beitrag von Frank Wilm:

Leider wird – aus welchen Gründen auch immer – statt einer Taubenumsiedlung lieber ein Falkner beauftragt, wie z. B. beim Münchner Flughafen MUC. Und das zuständige Veterinäramt in Erding genehmigt dies auch noch, obwohl eigentlich der Tierschutz den Vorrang haben sollte. Das sind keine frohe Weihnachten für die Tauben vom Flughafen München, die sich bestimmt ein Überleben in 2016 gewünscht hätten.

Bei der Taubenumsiedlung werden die Tauben zwar auch mit Lebendfallen gefangen. Jedoch erhalten sie im Gegensatz zur Falknerei ein neues und modernes Zuhause, wo sie angesiedelt werden, ihr Brutverhalten ausleben dürfen, überleben und sich wohl fühlen. Des Weiteren wird beim Fangbetrieb auf mögliche Jungbrut Rücksicht genommen (inklusive der Schachtelbrut).

Schöne Enttäuschung aus München, gerade auch noch vor Weihnachten – Hoffentlich ändert sich das in Zukunft.